Griechenland

Stand 04.01.

Einreise: Die Einreise nach Griechenland ist seit dem 15.06.2020 wieder möglich. Unsere Projekte sind ab Juli 2020 geöffnet.

Aufgrund verstärkter Infektionszahlen und Engpässen im Gesundheitssektor wurde bis zum 30.11. bis vorerst 11. Januar ein landesweiter Lockdown erlassen.Vor nicht notwendigen touristischen Reisen für die Regionen Attika (inklusive Athen), Epirus, Thessalien, Ostmakedonien und Thrakien, Zentralmakedonien, Westmakedonien, Mittelgriechenland, Nördliche Ägäis sowie Peloponnes wird inzwischen gewarnt.

Die Einreise nach Griechenland auf dem See-, Luft- und Landweg ist nur mit einer Bescheinigung über einen negativen PCR-Test eines anerkannten Testlabors aus dem Abreiseland in englischer Sprache unter Nennung von Name, Adresse und Pass/Personalausweisnummer möglich. Die Probenentnahme darf nicht mehr als 72 Stunden zurückliegen. Bei allen Personen, die zwischen dem 18. Dezember 2020 und 7. Januar 2021 nach Griechenland einreisen, wird bei Ankunft ein COVID-19-Schnelltest durchgeführt. Es ist zudem eine drei-tägige häusliche Quarantäne einzuhalten. Für alle Einreisen auf dem See-, Luft- und Landweg gilt zudem eine Online-Anmeldepflicht. Reisende müssen spätestens 24 Stunden vor Abreise nach Griechenland ein Online-Formular („Passenger Locator Form“, PLF) ausfüllen. Dieses PLF ist für Personen mit Wohnsitz in Griechenland auch für Ausreisen aus Griechenland erforderlich. Jeder Reisende, Kinder eingeschlossen, muss im PLF aufgeführt werden. Angehörige eines Haushalts sollen laut Angaben der griechischen Behörden ein PLF ausfüllen und darin Erwachsene und Kinder angeben.
Nach erfolgter Anmeldung erhalten Reisende eine Bestätigung mit einem QR-Code, der spätestens am Tag der Einreise automatisiert per E-Mail zugesandt wird. Kann bei Einreise kein Code vorgezeigt werden, ist eine Geldbuße von 500,- Euro möglich. Der QR-Codes muss beim Check-In/Boarding vorgezeigt werden.
Gegebenenfalls auftretende technische Probleme bei Registrierung über das „Passenger Locator Form“ können nur direkt mit den griechischen Behörden aufgenommen werden. Es wurde eine Servicerufnummer unter 0030 215 5605151 (montags bis freitags von 9 bis 21 Uhr) geschaltet. Die deutschen Auslandsvertretungen in Griechenland haben keinen Einfluss auf das Registrierungsverfahren.

Auch nach dem 7. Januar 2021 kann bei einzelnen Reisenden bei Einreise ein COVID-19-Test durchgeführt werden. Der Test ist für Reisende kostenlos. Bis zum Vorliegen des Testergebnisses ist eine Selbstisolation einzuhalten. Die Dauer der Selbstisolation wird mit 24 Stunden angegeben,  eine Weiterreise zu der in der PLF-Anmeldung genannten Zieladresse ist erlaubt. Nur positiv getestete Personen erhalten eine Benachrichtigung. Erfahrungsgemäß liegen die Testergebnisse in der Regel innerhalb von 24 bis 72 Stunden vor.


Vor Ort:

Die griechische Regierung hat einen landesweiten „Lockdown“ zunächst bis zum 11. Januar 2021 erlassen. Supermärkte und Geschäfte, die für die Grundversorgung erforderlich sind, z.B. Apotheken, Bäckereien, Metzgereien, Wochenmärkte und Tankstellen bleiben geöffnet. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist überall, auch im Freien, verpflichtend. Öffentliche Versammlungen sind verboten.

Vorbereitende Maßnahmen von unserem Team vor Ort:
Lipsi Island: Ausreichend Desinfektionsmittel; regelmäßige Reinigungen; Handschuhe und Masken vorrätig; geringere Belegungszahlen der Unterkünfte zu Beginn
Kefalonia: Ausreichend Desinfektionsmittel; regelmäßige Reinigungen; Handschuhe und Masken vorrätig; geringere Belegungszahlen der Unterkünfte zu Beginn; kleinere Gruppen für Vorträge und bei Schichten

Reise- und Sicherheitshinweise:
>Zum Auswärtigen Amt (Bringt dich direkt zu den offiziellen Reise- und Sicherheitshinweisen - Griechenland)